ESSC 2020 Call for contributions

Gestalten Sie das Konferenzprogramm mit!

ESSC 2020 Thema

Gemeinsam mehr bewegen: Neue Wege in der „Community Care“

Unsere Gesellschaft ändert sich rasant und fordert eine Sozialpolitik, die diesem Wandel gerecht wird und gleichzeitig finanzierbar bleibt. „Community Care“ als ein Leitbild, das die persönlichen Bedürfnisse, Selbstbestimmung und aktive Teilhabe des einzelnen Menschen in den Mittelpunkt von Fürsorge stellt, gewinnt hierbei in ganz Europa an Bedeutung. Hinter den englischen Begriffen Community für „Gemeinschaft“ sowie „Gemeinwesen“ und Care für „Sorge“ steht die Forderung nach gemeindeintegrierten flexiblen Dienstleistungsangeboten für Menschen in allen Lebenslagen. Der Paradigmenwechsel von einer institutionellen zu einer individuellen Perspektive wird damit ergänzt durch eine sozialräumliche Perspektive. „Community Care“ fordert somit die ressortübergreifende Gestaltung eines integrativen und inklusiven Gemeinwesens direkt vor Ort in Nachbarschaften und Quartieren.

Die 28. Europäische Konferenz des Sozialwesens in 2020 will mit Ihnen diesen Paradigmenwechsel in Politik und Praxis diskutieren, Erfahrungen des letzten Jahrzehnts reflektieren, Handlungsstrategien und Praxisbeispiele vorstellen. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir „Community Care“ neu denken und Planung, Umsetzung und Evaluierung diskutieren.

Soziale Fachkräfte in der „Community Care“

Sozialen Fachkräften kommt in unserem gesellschaftlichen Wandel eine Schlüsselposition zu. Wie lassen sie sich gewinnen und binden? Welche Kompetenzen und Qualifizierungen sind erforderlich und welche Rahmenbedingungen müssen für personenzentrierte und gemeindeintegrierte Dienste gegeben sein?

„Community Care“: Motor für Wachstum

Zunehmend knappe öffentliche Budgets erfordern neue Strategien zur Gewährleistung von qualitativ hochwertigen sozialen Dienstleistungen. Welche neuen Ansätze zur Finanzierung von sozialen Diensten und zur Förderung von sozialen Innovationen gibt es und mit welchen Erfahrungen werden sie derzeit erprobt?

Ethische Grundsätze von „Community Care“

Wie sehen soziale Dienste der Zukunft aus und auf welchen ethischen Grundlagen basieren sie? Was bedeutet das Prinzip des Empowerment für Anbieter, Erbringer und Nutzer von sozialen Dienstleistungen? Und welchen Beitrag können Zivilgesellschaft und privates Engagement leisten?

 

Rolle neuer Technologien in der „Community Care“

Neue Technologien spielen auch in den sozialen Diensten als Arbeitsmittel oder Organisationstechnologie eine zunehmend wichtige Rolle – von der Planung über die Erbringung bis hin zur Evaluierung. Welche Potentiale haben sie für den Anspruch nach personenzentrierten, flexiblen und gemeindenahen Dienstleistungen?