Über ESSC

Fortschrittliche Sozialdienstleistungen.
Die Rolle der Technologie bei der Förderung von Autonomie und Integration.

Die 31 Europäische Konferenz des Sozialwesensocziale (ESSC) wird vom 14. bis 16. Juni 2023 in Malmö (Schweden) stattfinden.

Der ESSC ist die jährliche Vorzeigeveranstaltung des Europäischen Sozialen Netzwerks (ESN), des führenden Netzwerks für öffentliche Sozialdienste in Europa. Der ESSC ist das größte Forum für Politik und Praxis der öffentlichen Sozialfürsorge in Europa, an dem im Jahr 2022 fast 600 Delegierte in Hamburg teilnehmen werden.

Der ESSC 2023 wird ein Forum für Anbieter von Technologielösungen, Forscher, Entscheidungsträger in Behörden, Organisationen des dritten Sektors und Fachleute aus dem Bereich der sozialen Dienste sein, um ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit Gleichgesinnten aus ganz Europa und anderen Regionen der Welt zu teilen und auszutauschen.

Die nächstjährige Konferenz, die den Wert des fachlichen Wissensaustauschs innerhalb des Sozialdienstleistungssektors unterstreicht, wird sich mit den Schlüsselkomponenten des Einsatzes innovativer Technologien und der Digitalisierung bei der Förderung von Autonomie und Integration in unseren Gemeinschaften befassen.

Thema der Konferenz

Die Beschleunigung der digitalen und technologischen Umgestaltung von Sozialdienstleistungen durch Regierungen, Behörden und Einrichtungen, die an ihrer Entwicklung und Erbringung beteiligt sind, ist von entscheidender Bedeutung, um die Menschen in ihren Wohnungen und Gemeinschaften zu erreichen.

Auf der 31 Europäische Konferenz des Sozialwesensocziale (ESSC 2023) werden wir erörtern, wie technologische Fortschritte dazu beitragen können, die Erbringung von Sozialdienstleistungen zu verbessern, indem sie den Zugang und den Austausch von Informationen vereinfachen, die Koordinierung zwischen den Diensten verbessern, ein frühzeitiges Eingreifen fördern, die Entscheidungsfindung unterstützen und die Autonomie und Wahlfreiheit der Menschen fördern.

Im Mittelpunkt der Konferenz stehen Forschung und Praxis im Bereich der technologiegestützten Innovation bei Sozialdienstleistungen, IT-Entwicklungen für soziale Eingliederung, Zugänglichkeit oder Autonomie, organisatorische und personelle Verbesserungen oder Datenmanagement für die Entscheidungsfindung.

Vergangene Ereignisse